Spock's Beard - Beware Of Darkness (Special Edition)

17.04.2018 14:51 (zuletzt bearbeitet: 07.09.2018 20:44)
#1 Spock's Beard - Beware Of Darkness (Special Edition)
avatar



Spock.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Erschienen: 2010 (Original Release - 1996)


Tracks:
1. Beware Of Darkness 5:41
2. Thoughts 7:10
3. The Doorway 11:27
4. Chatauqua 2:49
5. Walking On The Wind 9:06
6. Waste Away 5:26
7. Time Has Come 16:33
8. The Doorway [Home Demo] 10:26 Bonus
9. Beware Of Darkness [Home Demo] 5:12 Bonus


------------------------------------------------------------------------------------------------

Spock's Beard ist eine US-amerikanische Progressive Rock-Band, die 1992 in Los Angeles gegründet wurde. Obwohl ich diese Band schon seit Jahren kenne, so bin ich eigentlich nur rein zufällig auf sie aufmerksam geworden (Internet Radio Software für Windows). Diese Art von Musik, hört man weder im Radio, noch wird sie im TV gespielt.

In Deutschland ist die Band etwas unbekannt, was womöglich auch die hohen Preise ihrer Alben bestätigt. Ich hätte mir ja vor Jahren gerne mal einige Alben gekauft, aber keine der Alben war unter 18€ zu haben, wobei einige sogar über 20€ kosteten....und das war mir einfach zu teuer. Mittlerweile gibt es auch gerade dieses Album hier schon "neu" für ca. 8-9 Euronen. Die andere Frage die ich mir stellte, wieso ausgerechnet diese CD's/LP's von Spock's Beard so überteuert angeboten werden, beantwortete ich mir selbst mit der Tatsache, wie viel Qualität diese Musik bietet.

Es gibt Alben von Bands und Künstlern, deren Tracks sich sofort ins Gedächtnis brennen. Sei es weil die Musik zu konventionell ist, oder eben die Tracks fast alle gleich klingen. Hört man sich aber mal als Beispiel dieses "Beware Of Darkness Album" an, so weiß man bereits schon nach dem dritten Track nicht mehr, wie der Erste geklungen hat.

Spock's Beard spielen einen derart unkonventionellen progressiven Rock, so das in jedem ihrer Lieder immer wieder neue Passagen zu hören sind, die vor Abwechslung nur so strotzen. Allein in nur einem Lied, immer wieder neue musikalische Sequenzen zu nutzen, dürfte nicht gerade einfach sein. Aber nicht nur musikalisch wird in einem Song viel verändert, auch rhythmisch lässt die Band nichts aus.

Diese Musik ist nicht von der Stange, weswegen sie auch nicht Menschen anspricht, die Musik aus dem Radio mag oder liebt. Was die Hörproben angeht, so ist das gerade bei diesen "Longplayern" immer sehr schwierig, einen Eindruck über die Songs zu bekommen. Das mag bei einem herkömmlichen Pop-Lied ausreichen, aber bei dieser Musik hier, sind 30 Sekunden praktisch nur eine Sekunde vom Eindruck.

Zum reinhören trotzdem mal die Hörproben und weiter unten 2 ganze Tracks von YouTube

Hörproben

Walking On The Wind

Waste Away


 Antworten

 Beitrag melden
17.04.2018 21:30 (zuletzt bearbeitet: 17.04.2018 22:18)
#2 RE: Spock's Beard - Beware Of Darkness (Special Edition)
Ro

Also da muss ich echt sagen, ich habe es immer und immer wieder versucht, mir den Prog Rock schmackhaft zu machen, doch es hilft nichts, es ist nicht meine Welt! Klar, es gibt super Bands mit musikalischen Hochleistungen, wo bestimmt auch Spock´s Beard dazu zählt und viele andere Bands auch, aber wenn es nicht passen soll, dann darf man nicht verkrampft rangehen an die Musik! Ich kenne viele Prog Bands und habe es bestimmt bei vielen versucht, aber es ist mir nicht gelungen warm zu werden mit dem Musikstil!

Habe hier aber noch zwei, eventuell ist es ja auch etwas für Norman!

Ein wenig schnellerer Prog Rock oder Prog Metal?

Selbst das ist nicht meine Welt!

Dream Theater gibt es seit 1985
Sie verband als eine der ersten Bands die zeitgenössische Spielart des Heavy Metal
mit dem Progressive Rock der 1970er Jahre



Ayreon gibt es seit 1995 und ist ein Progressive-Rock-/Progressive-Metal-Projekt des niederländischen Musikers Arjen Lucassen. Meist nimmt er über ein Jahr hinweg verschiedene Ideen in Form von Akkordsequenzen und Melodien auf ein einfaches Tonbandgerät auf. Wenn genug Material vorhanden ist, hört er es durch und kombiniert die verschiedenen Elemente. Schritt für Schritt arbeitet er sie aus, unterlegt sie mit Drum-Samples und weiteren Elementen, die später meist durch handgespielte Instrumente ersetzt werden. Bereits dann legt er die Reihenfolge der Songs für das Album fest, denn die Gesangstexte sollen ein Gesamtkonzept ergeben. Lucassen sucht sich die passenden Sänger, passt die Gesangsmelodien deren Stilen an und erst, wenn dann auch noch die Geschichte als roter Faden des Albums steht, wird der Text geschrieben.



Ich finde Ayreon ist sogar sehr schwierig, da sollte man auch schon ein ganzes Album hören, wie bei Spock´s Beard! Denn bei Ayreon wird über das gesamte Album immer eine Geschichte erzählt, von der handelt dann nur das Album!

Aber wie schon gesagt Norman, ich werde nicht warm mit der Musik!


 Antworten

 Beitrag melden
19.04.2018 15:04
#3 RE: Spock's Beard - Beware Of Darkness (Special Edition)
avatar

Erst einmal Danke Piet, für diese ausführliche Antwort

Auch Dream Theater gehört zu meinen Favoriten im Prog-Rock

Diesen/jenen Ayreon kannte ich bisher nicht, aber auch dieser Stil gefällt mir bis zu einem gewissen Grad. Man hört hier sehr deutlich die "Fantasy", bzw. altertümlichen (mittelalterlichen) Klänge heraus, meines Erachtens etwas zu viel des Guten. Aber dazu müsste ich erst einmal ein ganzes Album hören, um objektiv urteilen zu können.

Ja Piet....das ist genau das, was ich oben bereits erwähnte....es gibt in der Tat nur sehr wenige Menschen/Hörer, die mit diesem speziellen progressiven Rock was anfangen können. Selbstverständlich kann man auch den progressiven Rock nicht in eine einzige Schublade stecken, weil er eben so dermaßen weitreichend in den Stilarten vertreten ist.

Ich besitze auch progressiven Rock, dessen Wurzeln im Jazz liegen
Dazu gesellt sich dann auch der "Funk-Jazz"...den ich am liebsten mag. Es sind halt immer die "ausgefallenen Dinge" (bzw. Musik), die mich ansprechen.


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2018 20:36
#4 RE: Spock's Beard - Beware Of Darkness (Special Edition)
Ro

Zitat von DarkAngel im Beitrag #3


Ja Piet....das ist genau das, was ich oben bereits erwähnte....es gibt in der Tat nur sehr wenige Menschen/Hörer, die mit diesem speziellen progressiven Rock was anfangen können. Selbstverständlich kann man auch den progressiven Rock nicht in eine einzige Schublade stecken, weil er eben so dermaßen weitreichend in den Stilarten vertreten ist.

Ich besitze auch progressiven Rock, dessen Wurzeln im Jazz liegen
Dazu gesellt sich dann auch der "Funk-Jazz"...den ich am liebsten mag. Es sind halt immer die "ausgefallenen Dinge" (bzw. Musik), die mich ansprechen.


Und genau da Norman sind wir an einem Punkt angelangt, wo ich echt der falsche Ansprechpartner bin im Prog Rock!

Aber trotzdem, für die Info


 Antworten

 Beitrag melden
03.05.2018 17:07
#5 RE: Spock's Beard - Beware Of Darkness (Special Edition)
avatar

..Null Problemo...


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!