Dallas (80er)

  • Seite 1 von 2
01.04.2018 02:37 (zuletzt bearbeitet: 21.02.2019 23:15)
avatar  Jeanie
#1 Dallas (80er)
avatar
Moderator

Dallas aus den 80er Jahren war meine Lieblingssendung!
Wenn der Vorspann dienstags um 21.45 Uhr bis 22.30 Uhr
anfing, durfte niemand stören!

Ich habe alle Staffeln auf DVDs
in deutscher Fassung mit Bonusmaterial!


Die Familiengeschichte der Ewings aus Dallas/Texas, die mit Ewing Oil eine der mächtigsten Ölgesellschaften im Land besitzt: Die Ewings sind das Familienoberhaupt Jock und seine Frau Miss Ellie, der älteste Sohn J.R. und seine Frau Sue Ellen, Bobby und seine Frau Pamela, und Gary, das schwarze Schaf der Familie mit seiner Frau Valene und Tochter Lucy. Später stellt sich heraus, daß auch Rancharbeiter Ray Krebbs Jocks Sohn ist. Es beginnt damit, daß Bobby mit seiner frisch angetrauten Frau Pam auf der Southfork-Ranch erscheint. Pam ist die Tochter von Digger Barnes, dem größten Feind von Jock und J.R. Seit ihrer Jugend sind die Barnes und die Ewings miteinander verfeindet, und so hat es Pam besonders schwer, sich in ihre neue Familie einzugewöhnen. Sue Ellen hat auch ihre liebe Not mit Ehemann J.R., der sie am laufenden Band mit anderen Frauen betrügt. Gary und Valene ziehen schon früh nach Knots Landing (und bekommen mit Unter der Sonne Kaliforniens eine eigene Serie - siehe dort) und lassen Lucy auf Southfork. Cliff Barnes versucht meist vergeblich, manchmal auch erfolgreich, im Ölgeschäft mitzumischen. J.R. läßt sich auf ein riskantes Ölgeschäft in Südostasien ein, legt den Bankier Vaughn Leland und zahllose andere Investoren herein, treibt seine Frau Sue Ellen in den Alkohol und verhindert, daß der skrupellose Alan Beam Lucy heiratet und so einen Teil des Ewing-Vermögens bekommt. Sue Ellens Schwester Kristin hat eine heiße Affäre mit J.R., und als J.R. in seinem Büro angeschossen wird, ist Kristin die Täterin. Sie schießt auf ihn, weil sie von J.R. ein Kind erwartet und er sie dafür bezahlen wollte, damit sie aus Dallas verschwindet. J.R. überlebt den Anschlag schwer verletzt, zieht aber die Anzeige gegen Kristin zurück, wenn sie die Stadt verläßt. Als Kristin schließlich auf Southfork einem Unfall zum Ofer fällt, bietet ihr Lebensgefährte Jeff Faraday das Baby Christopher Bobby und Pam illegal zur Adoption an. Jock kommt bei einem Hubschrauberabsturz in Südamerika ums Leben (Darsteller Jim Davis starb am 26.4.1981), und seine Witwe Miss Ellie lernt den Farmer Clayton Farlow kennen und später auch lieben. Lucy heiratet den jungen Anwalt Mitch Cooper, und Ray Krebbs angelt sich die politische Powerfrau Donna Culver. Sue Ellen läßt sich das erste Mal von J.R. scheiden und kämpft mit ihrem neuen Liebhaber Dusty Farlow erbittert um das Sorgerecht für ihren gemeinsamen Sohn John Ross. Doch J.R. wickelt seine Ex-Frau geschickt wieder um den Finger und heiratet sie erneut. Clayton wird der neue Herr auf Southfork, nicht ohne daß J.R. erbitterten Widerstand leistet. Lucy freundet sich mit Mickey Trotter an, doch der stirbt bald danach an den Folgen eines Autounfalls, den die betrunkene Sue Ellen verursacht. Cliff Barnes arbeitet jetzt für seine Mutter Rebecca Wentworth und wird Präsident bei Wentworth Industries. Pam läßt sich von Bobby scheiden und findet in Mark Graison einen neuen Liebhaber. Bei einem Barbecue taucht plötzlich Cousine Jamie Ewing mit ihrem Bruder Jack auf und will sich ihren Anteil von Ewing Oil sichern. Jamie verbündet sich mit Cliff Barnes und heiratet ihn. Bobby trifft seine alte Jugendliebe Jenna Wade wieder. Kurz vor der Hochzeit wird Jenna jedoch von ihrem Ex-Mann Naldo entführt. Als sie wieder freikommt, wendet Jenna sich von Bobby ab und wird die Geliebte von Ray, der sich inzwischen von Donna scheiden ließ. Später heiraten Ray und Jenna. Bobby geht darauf zurück zu Pam. Als Bobby nach einer Liebesnacht Pams Haus verläßt, rast die eifersüchtige Katherine Wentworth in ihrem Wagen auf ihn zu, und Bobby stirbt im Krankenhaus. 30 Folgen später wacht Pam auf und hat das alles, und noch weitere Horrorgeschichten (Sue Ellen landet in der Gosse, J.R. wird von Angelica Nero hereingelegt und Pam geht im Dschungel auf die Suche nach dem vermißten Mark Graison) nur geträumt! Bobby steht quicklebendig unter der Dusche und sagt Guten Morgen, Schatz. Die beiden heiraten ein zweites Mal und Pam und Bobby sind wieder glücklich. Es dauert nicht lange, da wird Pams Gesicht bei einem Autounfall entstellt, und sie verläßt Bobby und Dallas endgültig. Sue Ellen entdeckt mit den Valentine-Dessous eine neue Möglichkeit, sich an J.R. und seiner Geliebten Mandy Winger zu rächen. Sie engagiert heimlich Mandy als neues Valentine-Girl. J.R. gerät in einen Krieg mit dem Nachbar-Rancher Carter McKay, und Jacks Ex-Frau April Stevens taucht in Dallas auf, um sich ihren Anteil von Ewing Oil zu holen. J.R. macht windige Geschäfte mit Casey Denault und bringt Sue Ellens Liebhaber Nicholas Pearce um. Dafür rächt sich Sue Ellen mit einem Film über J.R.s Leben. In dem Dorf Haleyville lernt J.R. seine zukünftige Frau Cally Harper kennen. Schließlich muß er erfahren, daß er mit James Richard Beaumont einen weiteren Sohn von seiner Jugendliebe Vanessa Beaumont hat. Ewing Oil wechselt mehrmals die Besitzer und gehört zuletzt LeeAnn de la Vega, einer alten Freundin von J.R., die die Firma aus Rache an Aprils Schwester Michelle Stevens verkauft. Bobby und April heiraten und werden nur für kurze Zeit glücklich: Während der Flitterwochen in Paris wird April von Sheila Foley alias Hillary Taylor entführt und ermordet. Schließlich muß auch J.R. kapitulieren. Als Miss Ellie und Clayton Southfork verlassen, um durch Europa zu reisen, sein Sohn John Ross ihn verläßt und zu Sue Ellen nach London zieht, sein anderer Sohn James ihn mit Ehefrau Debra Lynn ebenfalls verläßt, seine Frau Cally nach Palm Beach zieht, Southfork nun Bobby gehört und Ewing Oil gar Cliff Barnes, scheint sein Leben keinen Sinn mehr zu haben. J.R. will sich erschießen, nachdem ihm der Engel Adam vorführt, wie das Leben seiner Freunde und Feinde verlaufen wäre, wenn J.R. niemals geboren worden wäre.
Doch nur Bobby, der sofort in den Raum stürmt, weiß, was wirklich geschehen ist. Dallas beeinflußte eine ganze Generation und schrieb Fernsehgeschichte: Folge 58, Wer hat auf J.R. geschossen, erreichte mit mehr als 83 Millionen Zuschauern in Amerika eine Rekordeinschaltquote. Pams Traum (in den Folgen 192 - 221 war Bobby tot, weil Patrick Duffy nicht mehr mitspielen wollte) wurde zu einem der meistgebrauchten Zitate für unglaubwürdige Geschichten. Der Name J.R. wurde zum Inbegriff des Bösen. Im Laufe der Serie vernaschte er 17 Frauen: Seine Sekretärin Julie Grey, Sue Ellens Schwester Kristin, seine PR-Agentin Leslie Stewart, Sally Bullock, die Edelnutte Serena, Afton Cooper, die Schwester von Lucys Ehemann, Marilee Stone von Stonehurst Oil, Holly Harwood, Pams Schwester Katherine Wentworth, das Valentine-Girl Mandy Winger, Angelica Nero, April Stevens, die spätere Ehefrau von Bobby, Kimberly Cryder, den Dorftrampel Cally Harper, die er anschließend heiraten mußte, Vanessa Beaumont, Aprils Schwester Michelle Stevens und nicht zuletzt immer wieder Sue Ellen. Die Serie wurde in Pop-Songs besungen (u. a. in der Zeile There's not a single episode of Dallas that I didn't see in The day before you came von ABBA) und löste eine Flut ähnlicher Seifenopern nicht nur im US-Fernsehen aus (Der Denver Clan, Falcon Crest, Flamingo Road, Châuteauvallon, In bester Gesellschaft, und so weiter). Mit Unter der Sonne Kaliforniens (siehe dort) brache die Serie ein ebenso erfolgreiches Spin-off hervor (beide Serien liefen 14 Jahre im US-Fernsehen). In Deutschland löste die Ausstrahlung von Dallas heftige Kontroversen aus. Das ZDF lehnte die Serie zunächst ab und der Bayerische Rundfunk wollte nach den ersten Folgen die Sendung weiterer Episoden stoppen, weil die Serie in höchstem Maße unmoralisch sei. Zehn Jahre später wurden die Folgen dann im Vormittagsprogramm wiederholt! Trotzdem wurden sieben Episoden vom Beginn der Serie ausgelassen. So wurde unter anderem Sue Ellens Vergewaltigung, Bobbys Entführung und der Jagdunfall von Jock und J.R. in Louisiana nicht gezeigt. Diese sieben Folgen waren in Deutschland erstmals 2011 im Pay-TV-Sender Passion zu sehen. Außerdem wurden alle Folgen wegen des zu kurzen Sendeplatzes von 21.45 bis 22.30 Uhr um ca. drei Minuten gekürzt.
1986 wurde der Fernsehfilm Dallas - Wie alles begann (Dallas - The early years) produziert, der die Ereignisse und Familienverhältnisse bis zum Beginn der Serie erklärt. Fünf Jahre nach dem Ende der Serie wurde 1996 in den USA (ARD: 11.9.1998) mit J.R. kehrt zurück ein erstes, neues TV-Movie ausgestrahlt, in dem ein neuer Kampf um Ewing Oil und die Southfork-Ranch entbrennt. Der neue Serienguide mit späteren Anpassungen "Dallas" ist eine bekanntesten und erfolgreichsten Fernsehserien aller Zeiten. Die Hochglanzproduktion sprengte die Grenzen vorheriger Seifenopern in Bezug auf Ausstattung und Dramatik und prägte das Bild Amerikas durch ihren weltweiten Erfolg deutlich mit. Die Geschichte der Familie Ewing beginnt 1978 zunächst als fünfteilige Miniserie des Networks CBS, die dann samstagabends fortgesetzt wird, wo sie zunächst eher durchschnittliche Einschaltquoten holt. Das ändert sich 1979, als sich CBS entscheidet, "Dallas" auf den Freitagabend zu legen. Von da an erfreuen sich die Geschichten um das texanische Öl-Imperium 13 Jahre lang höchster Zuschauerzahlen. Ein besonders wichtiges gestalterisches Mittel, das „Dallas“ erstmals konsequent einsetzt und später von so gut wie jeder Serie ebenfalls verwendet wird, ist der sogenannte „Cliffhanger“ am Ende jeder Staffel. Die Zuschauer werden auf dem Höhepunkt einer spannenden Szene im Unklaren gelassen, wie es weitergeht. Erst mit Beginn der nächsten Staffel kommt die Auflösung. Auch und gerade dieses Stilmittel trägt entschieden zum Kult um „Dallas“ bei. Als berühmtestes Beispiel gilt das Ende der zweiten Staffel 1980, bei dem J.R. von einem Unbekannten niedergeschossen wird. Die Szene und die damit verbundene Frage „Who shot J.R.?“ gehen in die Fernsehgeschichte ein, die Folge hält den weltweiten Zuschauerrekord für Fernsehserien (bezogen auf weltweit alle Zuschauer, die die Folge gesehen haben). Bereits 1979 startete das „Dallas“-Spin-Off „Unter der Sonne Kaliforniens“, zu dessen Beginn Miss Ellie ihrem Sohn Gary und seiner Frau Valene ein Haus in Knots Landing, Kalifornien kauft. Auch diese Seifenoper wird ein Dauerbrenner und bringt es ebenfalls auf 14 Staffeln. Während und nach dem Ende von „Dallas“ werden noch drei Fernsehfilme produziert: „Dallas - Wie alles begann“ (1986), „Dallas - J. R. kehrt zurück“ (1996) und „Dallas - Kampf bis aufs Messer“ (1998).

(Die Fortsetzung, die vor einigen Jahren lief, war für mich nicht mehr vergleichbar
mit Dallas aus den 80er! Larry Hagman, der J. R. Ewing spielte, war zwar auch
noch dabei, aber kurz danach starb er)
Hier klicken

Der Vorspann


Sue Ellen/Dusty Farlow/J. R.


J. R. Ewing & Cliff Barnes


J. R. Ewing und Cliff Barnes


Da war Jock Ewing noch dabei


 Antworten

 Beitrag melden
03.04.2018 17:21
#2 RE: Dallas (80er)
avatar

Ich habe Dallas damals zwar auch ab und zu geschaut, aber ich war da noch etwas zu jung für diese Art von Serie......ich stand da mehr auf "Kung Fu" und Horrorfilme

Aber von den Darstellern, waren das alles "Top-Besetzungen" und die Creme de la Creme . Solche Serien, mit so einem hohen Format an Schauspielern und an der Serie an sich, gibt es heute leider nicht mehr...


 Antworten

 Beitrag melden
03.04.2018 20:13 (zuletzt bearbeitet: 03.04.2018 20:14)
avatar  Jeanie
#3 RE: Dallas (80er)
avatar
Moderator

Kung Fu mit David Carradine und Horrorfilme hatte ich früher auch oft geschaut!
Dallas war allerdings meine absolute Lieblingsserie in den 80er Jahren, gefolgt von
Falcon Crest! Der Denver Clan habe ich auch gesehen, doch kam für mich an Dallas
nicht ran! Die Schauspieler/innen waren TOP! J. R. war Kult...


 Antworten

 Beitrag melden
03.04.2018 20:21
avatar  soap82
#4 RE: Dallas (80er)
avatar
Admin

Dallas habe ich noch nie gesehen. Gehört schon. Da war ich wohl noch zu jung.


 Antworten

 Beitrag melden
03.04.2018 20:25
avatar  Jeanie
#5 RE: Dallas (80er)
avatar
Moderator

Dallas wurde bei uns erst 1981 ausgestrahlt und lief ungefähr 10 Jahre, da warst Du definitiv noch zu jung, Jeremie bzw. bist ja 1982 geboren, also als diese Serie begann, warst Du noch nicht auf der Welt...


 Antworten

 Beitrag melden
03.04.2018 20:28
avatar  soap82
#6 RE: Dallas (80er)
avatar
Admin

Ja siehst du...


 Antworten

 Beitrag melden
03.04.2018 20:44
avatar  Jeanie
#7 RE: Dallas (80er)
avatar
Moderator

Dallas wurde irgendwann mal auf einem Sender wiederholt, aber ich habe mir dann alle Staffeln inklusiv Bounusmaterial gekauft...


 Antworten

 Beitrag melden
05.04.2018 18:54
#8 RE: Dallas (80er)
avatar

Dallas wäre aber auch etwas für dich Jeremie....

Apropos "Falcon Crest"....einer meiner Lieblinge von damals
Dagegen war JR. Ewing und Co ein Waisenknabe

Jane Wyman war ja auch im privaten Leben eine sehr intrigante Frau...kurz um eine richtige "Hexe". Werde diese Serie demnächst auch noch hier vorstellen...


 Antworten

 Beitrag melden
05.04.2018 19:48 (zuletzt bearbeitet: 05.04.2018 19:51)
avatar  Jeanie
#9 RE: Dallas (80er)
avatar
Moderator

Von Falcon Crest hatte ich alle Staffeln und fast jede Folge gesehen! Dallas war zwar
meine Lieblingsserie, aber Falcon Crest eigentlich auch! Dienstags kam erst um 19.00
Uhr F. C. und dann um 21.45 Uhr Dallas!

Jane Wyman als Angela Channing spielte ihre Rolle hervorragend!
Ich wollte diese Serie irgendwann eröffnen, aber nun lasse ich Dir den Vortritt,
DarkAngel! Die ersten beiden Staffeln gibt es ja auf DVDs, habe ich von Piet
geschenkt bekommen und die anderen Staffeln bis zum Schluß hat jemand
aufgenommen und mir zukommen lassen! Somit kann ich alles nochmal von
Anfang an schauen, freue mich schon sehr drauf...


 Antworten

 Beitrag melden
29.12.2018 10:27
avatar  Nina
#10 RE: Dallas (80er)
Ni

Das war eine tolle Serie. Die durfte ich damals nie verpassen. Hab auch alle Staffeln auf DVD.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!